fotobrell Blog

Neuhaus Kolumne: Dunkel war`s, der Mond schien helle….

Sie wissen ja wohl noch, wie es weiterging? Ich will aber keine Gedichte rezitieren, sondern auf den Mond zu sprechen kommen. Da saß ich, spät am Abend auf meinem Balkon und schaute mir den Mond an. Vielleicht lag es am Vollmond, denn plötzlich hatte ich eine Idee. Stativ holen und meine Nikon D 80 darauf schrauben, einen 2-fach Telekonverter aus analogen Zeiten, ein Beroflex 500mm/8.0 mit Nikon T-2 Adapter, eine Speicherkarte. Trotzdem das Beroflex als „Wundertüte“ bezeichnet wurde und der Komura-Konverter ein 7-Linser ist, stellte ich schnell fest, dass Beides nicht unbedingt Astrotauglich war. Egal, Kamera auf manuell gestellt und los ging`s. Erst als mich meine bessere Hälfte fragte, ob ich die ganze Nacht, auf dem Balkon verbringen wollte, stellte ich fest, das ich schon zwei Stunden fotografiert hatte. Warum ich Ihnen das erzähle, nun es sind die Möglichkeiten die wir im Leben und auch in der Fotografie nutzen sollten. Wie wir das Ziel erreichen ist eigentlich egal.

Wie meine Mondfotos geworden sind? Manchmal ist der Weg das Ziel.

Gut Licht Frank Neuhaus


Mitreden?

Ihre Meinung

*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie ...

... dass für die Diskussion unserer Artikel gewisse Regeln gelten. Bewahren Sie bitte einen höflichen Ton und freundliche Umgangsformen. Beleidigende, diskriminierende Beiträge oder Links zu rechtswidrigen Inhalten sind ebenso wie werbliche Kommentare nicht gestattet. Bei Nichtbeachtung dieser Regeln behalten wir uns vor, entsprechende Einträge und Nutzer-Accounts zu löschen.